AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Mit der Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie die folgenden Geschäftsbedingungen:

§ 1 Allgemeines und Definitionen

Die Termingo GmbH mit Sitz in D-04519 Rackwitz OT Podelwitz, Am Teich 4 (nachfolgend kurz „Termingo“ genannt) ist Betreiberin von Onlineportalen wie www.mein-friseur.de, ferner aller alternativen Zugangsmöglichkeiten zu den betrieben Onlineportalen über Verbindungen mit anderen Diensten und Plattformen, sowie zuk. hinzukommenden Systeme (z.B. über Iphone-App, Android-App usw.).

Die von Termingo angebotenen Online- Terminierungs- und Buchungsportale, ermöglichen den Kunden / Patient / Klienten / Mandanten etc. (nachfolgend kurz „Benutzer“ genannt), die einfache Terminbuchung durch den Benutzer sowie die Terminverwaltung für den Dienstleistern, Einrichtungen, Unternehmen, sowie sonstigen Anbietern aus nahezu allen Bereichen und Branchen (nachfolgend kurz „Anbieter“ genannt). Die Terminbuchungen erfolgen direkt durch den Benutzer (intern auch durch den Anbieter) per Internet, Lokal oder per Telefon. Termingo koordiniert über seine Onlineportale die Erfassung, Verwaltung, Bearbeitung und Weiterleitung von Terminanfragen bzw. Terminbuchungen und die damit zusammenhängenden Dienstleistungen, zwischen dem Benutzer und dem Anbieter.

Dem Benutzer stehen die jeweils in den Termingo Portalen angebotenen Möglichkeit der Terminanfrage / Terminbuchung zu nachfolgenden Bedingungen zur Verfügung.

§ 2 Betreiber der Plattform / Anwendungsbereich

Diese Nutzungsbedingungen gelten für die Nutzung von allen durch Termingo angebotenen Leistungen, unabhängig von der aufgerufenen Domain oder Subdomain. Vertragspartner ist Termingo Deutschland, auch wenn der Dienst in einem anderen Land angeboten und nutzbar ist.

Die Nutzungsbedingungen finden auch dann Anwendung, wenn die Website oder Bereiche davon, von anderen Websites aus genutzt werden, die den Zugang zu den Termingo Portalen vollständig oder ausschnittweise ermöglichen.

Der Benutzer akzeptiert mit der Aktivierung des Auswahlfeldes auf der Check-out-/Buchungsseite diese Nutzungsbedingungen. Ergänzende Vereinbarungen können für einzelne Inhalte, Dienstleistungen und Angebote gesondert gelten. Auf diese wird dann gesondert hingewiesen.

§ 3 Angebotene Dienste und Vertragsschluss

Gegenstand des Nutzungsvertrages ist der Zugang zum Internetangebot von Termingo Portalen, der Abruf der dortigen Informationen über Anbieter (u. a. Adressdaten, Lage, Bewertungen, Bilder und Beschreibung etc.) und die kostenlose Nutzung des Terminanfragedienstes sowie der Bewertungsfunktion, sowie ggf. kostenpflichtige Dienste die jeweils vor Buchung deutlich ersichtlich sind und erst durch Bestätigung des Benutzers bestellet werden.

Mit Versenden einer Terminreservierung kommt ein Vertragsverhältnis zwischen dem betreffenden Termingo Portal und dem Benutzer zustande. Für die Erstellung einer Terminanfrage / Terminbuchung ist die Angabe von Name, E-Mail-Adresse und Telefonnummer des Benutzers notwendig (im Folgenden „Kontaktdaten“ genannt). Zusätzlich müssen die gewünschte Dienstleistung sowie Wunschdatum und Uhrzeit angegeben werden. Die Kontaktdaten dienen zugleich zur Kommunikation zwischen dem Benutzer, dem jeweiligen Anbieter und zwischen Termingo.

Termingo Portale nutzen die computergestützte Reservierungsdatenbank des Anbieters. Die Terminverfügbarkeit zum Zeitpunkt der Anfrage des Benutzers, wird ausschließlich durch den Anbieter bestimmt und verwaltet. Bei Anfragen / Buchungen erhält der Benutzer eine Terminreservierung / Bestätigung per E-Mail zugesandt, die der Benutzer über einen Link in der E-Mail bestätigt muss. Termine die nicht bestätigt werden, werden im Kalender des Anbieters spätestens nach 24 Stunden gelöscht. Sie sind somit nicht mehr reserviert.

Durch die Nutzung der Services willigt der Benutzer ein, Terminerinnerungen via E-Mail zu erhalten. Bei jedweder Kommunikation zwischen Benutzer und Anbieter, entstehen etwaige Vertragsbeziehungen bezüglich der Dienstleistung des Anbieters, ausschließlich zwischen den beteiligten Benutzer und dem Anbieter. Termingo in diesem Rechtsverhältnis weder Stellvertreter, Erfüllungsgehilfe, noch wird Termingo selbst Schuldner der Dienstleistung oder Vertragspartner.

§ 4 Gebühren

Die Nutzung von Termingo Portalen ist, sofern nicht bei Buchungen Gebühren, nach vorheriger Ankündigung bestätigt werden, für den Benutzer gebührenfrei. Die gebuchten Leistungen sind jeweils gem. den Preisangaben der Anbieter Gebührenpflichtig.

Für den Anbieter fallen Gebühren gem. den jeweils gültigen Preislisten für die Nutzung der Termingo Portalen, oder sonstigen angebotenen Dienst- und Sonderleistungen an.

§ 5 Pflichten des Nutzers

Der Benutzer verpflichtet sich, die von Termingo Portalen vermittelten Dienstleistungen Dritter nur im Rahmen der Gesetze zu nutzen. Dies bedeutet insbesondere, dass der Benutzer die Terminanfragefunktion nicht dafür missbraucht, Nachrichten mit werbenden Inhalten, ohne eine Einwilligung des adressierten Anbieters, zu versenden.

Der Benutzer sichert zu, dass die verwendeten Kontaktdaten zutreffend und vollständig sind. Die Nutzung von Pseudonymen ist unzulässig. Termingo ist berechtigt, eine Überprüfung der Kontaktdaten vorzunehmen.

Ferner sichert der Benutzer zu, dass seine Terminanfrage/Terminbuchung ernsthaft ist und er die Dienste des Anbieters zum angefragten Termin in Anspruch nehmen möchte, bzw. die gebuchten Termine verbindlich einhalten wird. Die Übermittlung von nicht mit Rechtsbindungswillen erfolgten Terminanfragen an Anbieter („Scherzanfragen“), werden durch Termingo, unter Zuhilfenahme der gespeicherten Verbindungsdaten im gesetzlich zulässigen Rahmen verfolgt.

Im Falle, dass der Benutzer einen gebuchten Termin nicht wahrnehmen kann, verpflichtet sich dieser, den Termin mithilfe der Stornierungsfunktion oder direkt beim Anbieter, jedoch nicht später als 24 Stunden vor Terminbeginn zu stornieren. Durch den Benutzer nicht eingehaltene Termine, können vom Anbieter in Höhe des entstandenen Schaden dem Benutzer in Rechnung gestellt werden, der Benutzer verpflichtet sich zum Schadensersatz.

§ 6 Urheberrecht

Im Falle, dass ein Benutzer bei der Nutzung unseres Internetangebotes Rechte Dritter verletzt, verpflichtet er sich, Termingo von Ansprüchen Dritter schadlos zu halten, die über Löschung bzw. Änderung hinausgehen.

Der Benutzer genehmigt Termingo die nicht ausschließliche Verwendung der von ihm übermittelten Inhalte, insbesondere Kommentare und Bewertungen zu Anbietern, die durch die Nutzung von Termingo Portalen entstanden sind.

Die Nutzungsrechte dieser Inhalte gehen insofern an Termingo über, als dass Termingo diese mit Partnern gemeinsam nutzen oder an Partner zur Nutzung übermitteln kann. Dies erfolgt ohne gesonderte Benachrichtigung des Benutzers.

§ 7 Gewährleistung und Haftung

Termingo bemüht sich, sein Internetangebot dem Benutzer störungsfrei zur Verfügung zu stellen. Allerdings erkennt der Benutzer an, dass es aufgrund von Wartungsarbeiten, Weiterentwicklung oder andere Störungen (u. a. Verfügbarkeit und Erreichbarkeit der europäischen Internet-Infrastruktur, Erreichbarkeit der Domains und des Domain-Registers, etc.) zu Ausfallzeiten kommen kann und eine vollständige lückenlose Verfügbarkeit des Internetangebotes technisch nicht realisierbar ist.

Daher übernimmt Termingo keine Gewähr für die Verfügbarkeit des Internetangebotes oder das Ausbleiben von technischen Störungen. Termingo übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Angaben (u. a. Preis, Dienstleistungen, etc.) der aufgeführten Anbieter.

Dem Benutzer ist bekannt, dass gegen Termingo keine Ansprüche hinsichtlich der vom Anbieter nicht oder nur unzureichend erfüllten Dienstleistung geltend gemacht werden können. Termingo ist jederzeit berechtigt, das Angebot ganz oder teilweise ohne Nennung von Gründen ganz oder befristet für alle Benutzer oder einzelne Gruppen von Benutzern zu sperren oder nicht anzubieten.

Für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen schließt Termingo generell jegliche Haftung aus, sofern nicht Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betroffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Unberührt bleibt ferner die Haftung für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

Die oben genannte Haftungsbeschränkung gilt auch für Pflichtverletzungen eines Erfüllungsgehilfen von Termingo.

§ 8 Freistellungsanspruch

Im Fall der Inanspruchnahme Dritter stellt der Benutzer, Termingo sowie seine Mitarbeiter bzw. Beauftragten von sämtlichen sich hieraus ergebenden Ansprüchen frei, die diese wegen vermeintlicher oder tatsächlicher Rechtsverletzungen durch den Benutzer im Zusammenhang mit der Nutzung des Internetangebotes gegenüber Termingo geltend machen.

Zudem verpflichtet sich der Benutzer, alle Kosten, die Termingo durch die Inanspruchnahme Dritter entstehen, zu ersetzen. Hierzu zählen auch die Kosten einer angemessenen Rechtsverfolgung und -verteidigung, die Termingo zur Abwehr von Ansprüchen Dritter entstehen. In diesem Fall informiert Termingo den Benutzer unverzüglich über vorzunehmende Maßnahmen der Rechtsverteidigung.

§ 9 Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Termingo behält sich vor, diese Nutzungsbedingungen jederzeit und ohne Nennung von Gründen zu ändern. Die von den Parteien zu erfüllenden Hauptleistungspflichten werden von diesen Änderungen unberührt bleiben. Sollte Termingo über eine gültige Kontaktadresse verfügen, werden die geänderten Bedingungen den registrierten Benutzern rechtzeitig vor ihrem Inkrafttreten per E-Mail mitgeteilt.

Widerspricht der Benutzer der Geltung der neuen Nutzungsbedingungen nicht innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der oben genannten Änderungsmitteilung, gelten die geänderten Nutzungsbedingungen als angenommen. Die Änderungsmitteilung wird einen Hinweis auf die Möglichkeit und Frist des Widerspruchs sowie die Bedeutung bzw. Folgen des Unterlassens eines Widerspruches enthalten.

§ 10 Kündigung und Löschung

Das Vertragsverhältnis zwischen dem Benutzer und Termingo ist für beide Parteien jederzeit ohne Angabe von Gründen kündbar. Eine E-Mail an service@termingo.de reicht aus.

Eine Löschung aller vom Benutzer öffentlich vergebenen Kommentare und Bewertungen zu den bei den Termingo Portalen gelisteten Anbietern ist auch nach Kündigung durch den Benutzer nicht zumutbar. Einzelne Kommentare hingegen können von Termingo auf Anfrage gelöscht werden.

Ferner behält sich Termingo das Recht vor, auch nach Kündigung eines Benutzerkontos Bewertungen eines Benutzers zu halten, zu verarbeiten und anzuzeigen, sofern sie Teil des Gesamtmeinungsbildes über einen Anbieter sind.

§ 11 Schlussbestimmung

Für alle Rechtsbeziehungen zwischen dem Verkäufer und dem Kunden gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Handelt es sich bei dem Benutzer um einen Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches (HGB), eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder hat er keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland, ist für alle Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis, als Gerichtsstand das zuständige Gericht von Termingo vereinbart.

Ergänzungen des vorliegenden Vertrages sind im Einzelfall nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart wurden. Als Schriftform gelten auch E-Mail, SMS, MMS sowie Fax.

Es erfolgt keine automatische Speicherung dieser Nutzungsbedingungen im Rahmen des Vertragsschlusses. Es gilt jeweils der aktuell gültige Text der Nutzungsbedingungen auf termingo.de bzw. auf den zutreffenden Termingo Buchungsportalen.



Stand der AGB: April 2015